Benjamin Köhler – Ex-Fußballprofi und TV-Experte

Der gebürtige Berliner bestritt sein erstes Bundesligaspiel in der Saison 2000/2001 für Hertha BSC bevor er 2004 über den MSV Duisburg und Rot Weiss Essen zur Frankfurter Eintracht wechselte. Zuvor schoss er Rot Weiss Essen mit 13 Treffern in die 2. Bundesliga. Legendär war dabei sein Hattrick im Spiel gegen den FC Sachsen Leipzig, bei dem er innerhalb von drei Minuten drei Tore erzielte. Für Eintracht Frankfurt absolvierte er 229 Spiele und trug in der Saison 2011/12 maßgeblich zum Aufstieg der Eintracht in die Bundesliga bei, indem er neun Tore erzielte und elf Tore vorbereitete. Nach einer Saison beim 1. FC Kaiserslautern wechselte Benjamin Köhler 2013 zu Union Berlin, für die er 49 Spiele bestritt. Im Februar 2015 wurde bei Benny ein bösartiger Tumor des Lymphsystems im Bauch diagnostiziert, der eine unmittelbare Therapie erforderte, welche erfolgreich verlief. Sein Comeback feierte er am 18. März 2016 im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig. Im Sommer 2017 beendete Benny wegen anhaltender Knieprobleme seine aktive Karriere. Inzwischen strebt der ehemalige U21-Nationalspieler eine Trainerkarriere an, absolviert diverse Trainerlehrgänge und ist als TV-Experte für Sport1 im Einsatz.

 

Jahrgang: 1980 Körpergröße: 172 cm
Augen: braun-grün Haarfarbe: braun

 

Profifussball:
▪ Union Berlin, 2013/2014
▪ 1. FC Kaiserslautern, 2012/2013
▪ Eintracht Frankfurt, 2004/2005
▪ Rot Weiß Essen, 2003/2004
▪ Hertha BSC, 2002/2003
▪ MSV Duisburg, 2001/2002
▪ Hertha BSC, 2000/2001
▪ Hertha BSC II, 1999/2000

 

Nationalmannschaft:
▪ U21 Nationalspieler, 2000

 

Trainerausbildung:
▪ Trainer UEFA-B-Lizenz, Sportschule Wannsee 2021

 

Fernsehen:
▪ “2. Bundesliga live“, Sport1, Experte, 2021

 

Kurzvita Benjamin Köhler